Grappa Affinata in botti di Sauternes

 

Traubensorte              Barbera

Produzent                    Dellavalle

Volumenprozent         42 %

Lagerung                     u.a. 8 Jahre in Eichenfässern

Inhalt                            70 cl

Verpackung                 Holzkiste oder ohne Verpackung

Herkunft                      Piemont, Italien

Jahrgang                      2002

 

CHF 95.00

  • 2.5 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Beschreibung

Dieser exklusive Grappa reift zunächst während langen 8 Jahren in Eichenfässern. Sein wundervolles Aroma und seinen „Feinschliff“ erhält er jedoch gegen Ende seiner Lagerungszeit, indem er über weitere 3 Jahre in einmal gebrauchten Barriques veredelt wird, welche zuvor den berühmten Sauternes enthielten. Dadurch erhält dieser vornehme Grappa seine natürliche dunkle Farbe und auch sein unwiderstehliches Aroma. 

 

Tasting Notes

In der Nase ertastet man einen sinnlichen Duft, welcher an frische Patisserie, Vanillecreme und Gewürznoten erinnert. Ein Hauch Zitrone, Ingwer, getrocknete Aprikosen, Caramel sowie kandierte Zitrusfrüchte sind weitere Noten, welche die Nase verführen. Der Grappa schmeckt zart und finessenreich im Gaumen, mit erfrischenden Zitrusnoten in Kombination mit süsslichen Begleitnoten von Vanille, Zimt und Honig – ein echtes Highlight!

 

Destillerie

In Vigliano dAsti, im Herzen des traditionellen piemontesischen Weinbaugebiets, gründete Roberto Dellavalle, Önologe und Weinkenner mit grosser Leidenschaft und einer langen Erfahrung in der Branche des Weins und des Grappas,1983 die Brennerei. Sein Ziel war es, einen Qualitäts-Grappa herzustellen, der die Landesgrenzen überschreitet und internationale Anerkennung erfährt. Dellavalle Grappa gehört heute zu den beliebtesten Grappe, in der Gastronomie wie auch zu Hause.

 Das Grappa-Sortiment spiegelt eindrücklich den Weinbau im Piemont wider, die klassischen Weinsorten, deren Trester sortenrein zu edlen Grappe weiterverarbeitet werden. Die Richtlinien der Brennerei erfordern die aufmerksame Selektion der von zuverlässigen Winzern abgelieferten Trester, die sorgfältige Destillation und die Suche nach den besten Hölzern zur Verfeinerung der Destillate. Die Trester werden bei der Destillation nach traditioneller Methode getrennt in kleinen Brennblasen diskontinuierlich gebrannt. Dieses Verfahren gewährleistet eine sanfte Behandlung der Trester und damit das Erhalten der ursprünglichen Aromatik. Die Verfeinerung und die Lagerung erfolgen in Fässern aus Slowenischer Eiche und in Barriques aus Französischer Eiche.